Jobcenter, Bremen, Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld 2, Alg, Alg 2, Hartz IV, Hartz 4, Antrag, Formular, Agentur für Arbeit

Zentrale Rufnummer:
+49 (0) 421/5660-0
Montag - Freitag von 8:00-18:00 Uhr zum Ortstarif
Sie sind hier:   Integration / Dienstleistungsangebot / Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Die einzelnen Fördermöglichkeiten:

  • Individuelle Beratung und Unterstützung durch ArbeitsvermittlerInnen und FallmanagerInnen
  • Förderung aus dem Vermittlungsbudget
    (Unter anderem können folgende Kosten erstattet werden: Bewerbungen, Mobilität inklusive Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen, Arbeitsmittel, Arbeitskleidung, Nachweise, Zertifikate etc.)
  • Gewährung von Eingliederungszuschüssen bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit an Arbeitgeber
  • Förderung der Selbständigkeit und Einstellungshilfen
  • Einstiegsgeld bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen oder selbständigen Tätigkeit
  • Teilnahme an Maßnahmen der Eignungsfeststellung
  • Teilnahme an Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung in einem Betrieb oder bei einem Qualifizierungsträger
  • Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben
  •  Beschäftigungsschaffende Maßnahmen, Arbeitsgelegenheiten/Integrationsjobs

 

Gezielte Maßnahmen für folgende Personenkreise:

  • Unter 25-Jährige
  • Frauen/Alleinerziehende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Schwerbehinderte und Rehabilitanden
  • Haftentlassene

 

Darüber hinaus können die folgenden, kommunalen flankierenden Leistungen erbracht werden, wenn sie zur Eingliederung in das Erwerbsleben erforderlich sind:

  • Kinderbetreuung oder die häusliche Pflege von Angehörigen
  • Schuldnerberatung
  • Psychosoziale Betreuung
  • Suchtberatung

 

Kostenübernahme immer vorab beantragen

Bitte beachten Sie: Wenn Kosten entstehen ist es notwendig, diese immer vorher schriftlich oder mündlich bei Ihrer Ansprechpartnerin oder Ihrem Ansprechpartner im Jobcenter Bremen zu beantragen. Nur dann können Ihnen anfallende Kosten, z.B. die Fahrt zu einem Vorstellungsgespräch, erstattet werden.

 

Weitere Informationen zu diesen Dienstleistungen erhalten Sie durch für Sie zuständige ArbeitsvermittlerInnen oder FallmanagerInnen.