jobcenter-bremen@jobcenter-ge.de Servicenummern 0421/178 2666 (zum Ortstarif) 0421/5660-0 Arbeitgeber-Hotline 0800/45 555 20

Checkliste Geldbezug

Grundsätzlich müssen neben dem Antrag und den gegebenenfalls erforderlichen Zusatzblättern folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Personalausweise und Reisepässe
  • Mietvertrag und das letzte Mietänderungsschreiben
  • Nachweise über Zahlungen für Strom, Heizkosten, Wasser und Abwasser, sofern diese gesondert an den Energieversorger zu entrichten sind
  • aktuelle Unterlagen über Einkommen und Vermögen
  • Sozialversicherungsausweis/Rentenversicherungsnummer
  • Mitgliedskarte oder Mitgliedsbescheinigung Ihrer Krankenversicherung

In bestimmten Fällen müssen folgende Unterlagen zusätzlich eingereicht werden:

  • Reisepässe/Aufenthaltstitel bei ausländischen Antragstellern (Überprüfung des Aufenthaltsstatus)
  • Schulbescheinigungen bei Kindern über 15 Jahren
  • Unterhaltsregelungen, Nachweise über Unterhaltsvorschuss
  • Kfz-Schein und -versicherung
  • Sofern Sie in einer Haushaltsgemeinschaft leben, ggf. die entsprechenden Unterlagen der Mitglieder Ihrer Haushaltsgemeinschaft

Geldbezug ohne Unterbrechung - Tipps für Folgeantrag

Üblicherweise erhalten Sie Ihre ALG II - Leistungen nach dem SGB II für die Dauer von zwölf Monaten. Danach wird geprüft, ob Sie Anspruch auf eine Fortzahlung haben. Helfen Sie mit, dass dies ohne Unterbrechung geschieht:

  • Der Weiterbewilligungsantrag kommt mit der Post - nicht beiseitelegen. Füllen Sie ihn aus und geben ihn spätestens drei Wochen vor Fristablauf (siehe Anschreiben) ab.
  • Hat sich seit dem letzten Antrag etwas geändert? Legen Sie Unterlagen dazu vor.
  • Punkt 4 ("Kosten der Unterkunft") muss bei jedem Weiterbewilligungsantrag ausgefüllt werden - auch wenn sich hier keine Angaben verändert haben.
  • Die Zusatzblätter 2.1 und 2.2 zum Einkommen füllen Sie nur aus, wenn sich Ihr Verdienst geändert hat.
  • Bringt die Post mehrere Anträge hintereinander, fragen Sie im Jobcenter nach, in der Regel reicht ein ausgefüllter Antrag.
  • Erhalten Sie bis spätestens 4 Wochen vor Ablauf Ihres letzten Bewilligungsabschnittes keinen Weiterbewilligungsantrag mit der Post, wenden Sie sich bitte diesbezüglich an Ihre zuständige Jobcenter Bremen-Geschäftsstelle.
  • Bei Fragen zum Ausfüllen des Antrags wenden Sie sich bitte frühzeitig an die für Sie zuständige Geschäftsstelle.

 

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von Twitter.

Ich bin damit einerstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Es werden dabei personenbezogene Daten an Drittplattformen übertragen.